Glanz und Untergang des alten Mexiko

Es war eine Sensation, als Anfang des 16. Jahrhunderts das erste Schiff mit den Goldschätzen der neu entdeckten Welt aus Mexiko in Sevilla eintraf. Die unvorstellbar reiche Kultur der Azteken hatte ihre Wirkungsstätten vor über 2.500 Jahren.

Viele dieser Kostbarkeiten konnten die Schokodamen auf ihren Erkundungstouren entdecken. Unglaubliche Dinge, die das Leben vieler Anhänger des „schwarzen Goldes“ begeistern werden. Sie waren für viele Wochen in den ursprünlichsten Gegenden Mexikos verschwunden. Keiner konnte je ahnen, ob sie wieder  zurückkehren werden. Gott sei Dank kehrten Sie mit viel neuen Schätzen zurück. Seht selbst, was sie entdeckt haben!

Dickflüssige Trinkschokolade, die zur jeden Stunde des Tages den Schokoladengaumen entzücken lassen.

Der Legende nach verriet Quetzalcoatl, der gefiederte Schlangengott des Windes, die Zubereitung für „Xocóatl“, ein Getränk aus Kakao, Wasser, Cayennepfeffer und Vanille.

Pralinen und Trüffel, kostbare Produkte, die auch das Ergebnis toller Kakaobohnen und anderer wertvoller Rohstoffe sind, kamen dann Mitte des 19. Jahrhunderts zu uns. Chocolatiers experimentierten mit der neuen Wunderbohne und glücklicherweise haben wir heute eine Auswahl an ganz besonderen und vielfältigten Preziosen aus Schokolade.