Grand Budapest Hotel

Die Suche nach dem Grand Budapest Hotel verlief leider erfolglos. Immerhin fanden wir den Hirschsprung in Karlovy Vary. 

Ob das wohl der treue Hotelpage Zéro ist? 

Mit dem goldenen Schlüssel geht es hoch in das Zimmer, welches über die Bergketten blicken lässt. Zum nachmittäglichen Tee werden feinste Pralinen-Kreationen und süßes Gebäck gereicht. 

Der Chef de cuisine holt sich täglich Inspiration aus der Natur und tischt herzhaften Wildbraten in süßlicher Weinsoße mit aromatischem rote Beete Püree an Wildkräutersalat auf.

Der Tee wird in feinstem, vergoldetem Porzelan serviert, indem die Teespezialitäten aus dem Himalaya zur Geltung kommen.

Wer wohl die Nummer 13 erwischt hat?