Anleitung zum Glücklichsein im Dezember

Draussen wird es schon dunkel. Es ist erst früher Abend und durch die vielen, mehr oder weniger erhellten Räume kann man zu diesen Abendstunden erkennen, wer hinter den Glasscheiben lebt. Ich liebe meinen Nachhauseweg am Abend von der Arbeit in mein Viertel. Es ist kalt und ich freue mich schon sehr darauf, meinen heiß geliebten Kakao zu trinken. 

Wir haben Euch unsere liebsten winterlichen Rezepte herausgesucht, damit auch Ihr so richtig schön in Weihnachtsstimmung kommt!

Bitter & Zart Kakao – (Rezept für 1 Tasse)

Von 250 ml kalte Milch nimmt man 50 ml Milch in eine Tasse und löst darin 1 gehäuften Teelöffel Kakaopulver zu einer cremigen Masse auf. Die restliche Milch zum Kochen bringen, danach von der Herdplatte nehmen. Die cremige Milch-Kakaomasse in die heiße Milch einrühren und auf kleiner Stufe unter mehrmaligem Umrühren 15 Minuten quellen lassen. Schon fertig! Dazu passen Zucker und Gewürze in allen denkbaren Variationen. Abgerundet am besten mit leckeren Zimtsternen oder leckere Schokoladentrüffel mit Orange oder Ingwer. Frau Zart nimmt zu Ihrem Kakao am liebsten einen Trüffel mit Salzkaramel, während Frau Bitter den Champagner Trüffel vorzieht.

Heiße Schokolade (Foto: www.tojonotes.com)

Mousse au Chocolat – (4 Personen)                                                                  

  • 200 g Schokolade z.B. Surfing Originelle von Bonnat
  • 3 Eier
  • 200 ml. Sahne
  • 40g Zucker
  • 50g Butter

Eier trennen, Eiweiß und Sahne separat steif schlagen.
Butter und Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen.
Eigelb in einer großen Schüssel mit 2 EL heißem Wasser cremig schlagen, den Zucker einrühren bis die Masse hell und cremig ist. Die geschmolzene Schokolade unterheben, anschließend sofort Eischnee und Sahne unterziehen (nicht mit dem Elektro-Mixer!).
Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Aber nicht zu kalt servieren.

Schneemann (Foto: Peter Voigt)

Heisser Apfelwein mit oder ohne Sahne und einem Hauch Zimt

Einfach den Apfelwein (oder Apfelsaft für unsere kleinen Leckermäulchen) auf dem Herd erwärmen (nicht aufkochen lassen!) und mit Zimt verfeinern. Wahlweise ein Häubchen Sahne oben drauf: Das macht alles etwas cremiger 🙂

Wir hoffen, dass auch Ihr eine kuschelige Vorweihnachtszeit habt und es euch mit unseren Rezepten und Euren Liebsten gemütlich machen könnt!