Maikäfer und Zuckerblumen

Die Sonnenstrahlen wärmen unsere Gesichter, der laue Wind umspielt die Nase und trägt den frischen Duft des Frühlings mit sich. Aber was krabbelt denn da auf meinem linken Arm? Es ist ein kleiner Maikäfer! Seine Flügel flirren so schnell, dass ich sie kaum sehen kann. Und schwupps sind sie schon in der nächsten Baumkrone verschwunden. Die kleinen Blatthornkäfer sind nicht nur bei Peterchens Mondfahrt treue Begleiter, auch Max und Moritz kennen die Käferchen ganz genau. 

Weil ich sie so mag, habe ich ein kleines Gedicht geschrieben:

Der Mai bringt Sonne und Leichtigkeit, und mit ihm eine gewisse Bequemlichkeit.

Sogar ein Insekt ist nach ihm benannt, der Maikäfer allseits bekannt.

Seine Farbe gleicht der der frühlingshaften Sonne,

seine Bewegungen so flink tanzend und ganz voller Wonne.

Von Laub und Liebe ernähren sich die kleinen Biester, 

die aus Schokolade sind mir aber immer noch ein bisschen lieber.

Unsere Auswahl an frühlingshaften Produkten finden Sie bei uns im Shop.