Die Reise um die Welt

Die Reise um die Welt
Jules Verne schickte Phileas Fogg und seinen treuen Diener Passepartout in 80 Tagen um die Welt. Leider konnten wir von Bitter & Zart keine Bestellungen mit auf den Weg geben. Und trotzdem haben wir sie heute : die  Schokolade von Welt ! Für unsere Kunden waren wir zuerst  in Finnland. In Helsinki angekommen erwarteten uns die Leningrad Cowboys mit einem wunderbaren Willkommens Geschenk: GOODIO Schokolade mit Ingwer und Zitronengras. Getreu dem Motto „It’s all good“ .

Schokolade von Welt

Schokolade von Welt
  Monsieur Doux war ein molliger Mann aus reichem Hause. Seine Eltern waren Industrielle und hatten für ihn vorgesehen, einmal die Geschäfte zu übernehmen. Monsieur Doux aber wollte nicht. Die Welt der Maschinen, riesigen Lagerhallen und des Papierkrams war nicht die Seine. Die Welt der süßen Dinge hingegen zog ihn magisch an. Schon als kleiner Junge hatte er das hausgemachte Salzkaramell seiner Oma Nanette, die in Brest an der bretonischen Küste lebte, mit Genuss .

Die Osterhasenschule

Die Osterhasenschule
Die Vögel zwitscherten und die Sonne schien durch den Eingang des Hasenbaus. Carlotta streckte ihre flauschigen Glieder und sprang freudig aus ihrem Strohbettchen. Heute war ein großer Tag für sie: der erste Tag der Osterhasen-Schule. Sie kämmte sich ihre Ohren und steckte sich eine bunte Schleife, die ihre Mama ihr geschenkt hatte, ins Fell. Dann eilte sie zum Pilzmeer, wo sie Oskar und Matilda traf, die schon voller Freude auf sie warteten. „Da bist .

Die Frau mit den rosaroten Lippen

Die Frau mit den rosaroten Lippen
Durch das große Fenster in der Küche fiel warmes Sonnenlicht, während sie die Kartoffeln für das Abendessen pellte. Im Hintergrund lief das Radio. Es spielte schöner Fremder Mann von Connie Francis. Draußen wogten die Kornfelder sacht im Wind und der Kühlschrank gurgelte leise vor sich hin.       Im Wohnzimmer hörte sie das Knistern des alten Plattenspielers. Es spielte das Lied, zu dem sie das erste Mal mit ihrem Karlo getanzt hatte. Er war .

Der Stern und die drei Reisenden

Der Stern und die drei Reisenden
Es war eine kühle Nacht und der Wind riss heftig an den Gewändern der drei Reisenden. Der Himmel war pechschwarz und sternenklar, und da die drei des Himmels kundig waren, lasen sie die Sternbilder wie Bücher. Da gab es den Helden Perseus und das Sternbild des Bärenhüters. Links reckte sich der große Hund empor und der Löwe holte zu einem mächtigen Gebrüll aus, das den Himmel erschütterte. Doch da! Was war das? In der .

Laternenschein in kalter Nacht

Laternenschein in kalter Nacht
Sie stand in ihren warmen Mantel gehüllt unter dem goldenen Schein der schweren Eisenlaterne. Am Himmel zog ein Schwarm von Vögeln vorbei, die gen‘ Süden flogen. Der Wind trug die farbigen Blätter in den wirrsten Formen durch die Gassen der Altstadt und die kühle Luft trug den Duft des nahenden Winters mit sich. Als sie dort so unter der Laterne stand, überfiel sie eine Welle des Glücks. Sie war, wie jeden Montag und jeden .

Im Herzen Frankfurts

Der Schein seiner Lampe tauchte die dunkle Nacht in warmes Licht. Die Umrisse der Fachwerkhäuschen flackerten wie züngelnde Flammen und die kalte Oktoberluft zog durch die engen Gassen. Er raffte seinen Wollmantel und schritt langsam durch die stillen Straßen und über die leeren Plätze, auf denen sich tagsüber Leute aller Art tummelten. Die ersten Kastanien lagen schon unter den Bäumen und er hielt einen Moment inne und schloss die Augen. Aus den Backstuben flog früh .

Swing, Burlesque und Champagner

Swing, Burlesque und Champagner
Liebe Freunde des Jubels, des Trubels und der Heiterkeit! Am 20.09.2018 ab 19:00 Uhr findet bei uns ein Fest mit Burlesque Tänzerin Sweet Chili und Boylesque Leopold Lobkowicz von Hassenstein statt. Musikalisch untermalt wird der Abend von den Swing-Klängen Kasier L’s. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Schokodamen .

Im Schlaraffenland

Im Schlaraffenland
Hinter dichtem Schilfgewächs, auf weiches Moos gebettet, schlummert zufrieden ein wohlgenährter Kerl. Die Gegend heißt Schlaraffenland, den faulen Leuten wohl bekannt. An den Büschen hängen knusprige Brezeln, noch leicht warm und mit Meersalz bestreut. Duftende Brathähnchen fliegen durch die Luft und wollen eins nach dem anderen verspeist werden. Die Schweine, fett und wohlgeraten, laufen auf dem Moose einher. Gespickt mit Messer und Gabel, freuen sie sich auf den Verzehr. Die Rohrkolben im Schilf sind .

Kunterbunt und Lebensfroh: Der CSD in Frankfurt

Kunterbunt und Lebensfroh: Der CSD in Frankfurt
Tausende von Menschen tanzen singend durch die Straßen, laute Musik schallt durch die Häuserschluchten und bunte Kostüme und schrille Frisuren färben die Stadt. Am Wochenende war in Frankfurt wieder einiges los! Der alljährliche Christopher Street Day wartete mit einer farbenfrohen und lustigen Parade auf, die die sexuelle Selbstbestimmung unserer LGBTQI+ Freunde zelebriert und Toleranz und Miteinander fördert! Auch unser gesamtes Bitter und Zart Team hat sich gefreut, die Parade miterleben zu dürfen, denn bunter .