Category Archives: Bitter & Zart

Der Mond scheint hell über den Dächern der Stadt…

Die Tage beginnen dunkler zu werden, die ersten Blätter fallen von den Bäumen und fangen an den Boden zu bedecken.           Man merkt… es wird Herbst.   Da fangen unsere vollmilch Eichhörnchen an sich hastig auf den Weg zu machen um genügend Vorrat für den Winter zu Sammeln. Zum Glück haben wir wieder unsere besonders guten Schokoladen-Zapfen und Nougat Eicheln ….   Auch der kleine Marzipan Maulwurf hat seinen Schaff .

Monochrom

2021 Mai Einfarbig ist dieses mal das Motto unseres Schaufensters gewesen. Fleißig wurde gestrichen, gepinselt und getaucht. Auch das Fensterbrett wurde nicht verschont und hat einen samtig weichen Anstrich in Rosa bekommen. Nach einem langen nassen Winter begann die Suche nach dem Frühling. Ein Vöglein hat sich blicken lassen um die ersten Sonnenstrahlen einzufangen und ein Gartenzwerg hat sich bereits an die Arbeit gemacht. In unserem Gartenfenster sind neben frischen Himbeer-Bonbons die ersten Schmetterlinge .

Anleitung zum Glücklichsein im Dezember

Draussen wird es schon dunkel. Es ist erst früher Abend und durch die vielen, mehr oder weniger erhellten Räume kann man zu diesen Abendstunden erkennen, wer hinter den Glasscheiben lebt. Ich liebe meinen Nachhauseweg am Abend von der Arbeit in mein Viertel. Es ist kalt und ich freue mich schon sehr darauf, meinen heiß geliebten Kakao zu trinken.  Wir haben Euch unsere liebsten winterlichen Rezepte herausgesucht, damit auch Ihr so richtig schön in Weihnachtsstimmung kommt! Bitter .

Der englische Garten

Der englische Garten
Welch schöne Erinnerungen! Die kleine Grafschaft Dorset hatte es mir sofort angetan! Grüne Wiesen und Hügel, kleine wunderhübsche Cottages und märchenhafte Gärten. Ich hatte schon immer eine Vorliebe für altmodische Rosen und kleine pittoreske Ortschaften. Alle Gärten scheinen aus einem Dornröschenschlaf aufzuwachen und man hat fast den Eindruck, in eine längst vergangene Zeit einzutauchen. Und schon sind die Gedanken bei Jane Austens Stolz und Vorurteil und ihren anderen Erzählungen. So und jetzt beeile ich .

Schokolade von Welt

Schokolade von Welt
Monsieur Doux war ein molliger Mann aus reichem Hause. Seine Eltern waren Industrielle und hatten für ihn vorgesehen, einmal die Geschäfte zu übernehmen. Monsieur Doux aber wollte nicht. Die Welt der Maschinen, riesigen Lagerhallen und des Papierkrams war nicht die Seine. Die Welt der süßen Dinge hingegen zog ihn magisch an. Schon als kleiner Junge hatte er das hausgemachte Salzkaramell seiner Oma Nanette, die in Brest an der bretonischen Küste lebte, mit Genuss verschlungen. .

Die Osterhasenschule

Die Osterhasenschule
Die Vögel zwitscherten und die Sonne schien durch den Eingang des Hasenbaus. Carlotta streckte ihre flauschigen Glieder und sprang freudig aus ihrem Strohbettchen. Heute war ein großer Tag für sie: der erste Tag der Osterhasen-Schule. Sie kämmte sich ihre Ohren und steckte sich eine bunte Schleife, die ihre Mama ihr geschenkt hatte, ins Fell. Dann eilte sie zum Pilzmeer, wo sie Oskar und Matilda traf, die schon voller Freude auf sie warteten. „Da bist .

Die Frau mit den rosaroten Lippen

Die Frau mit den rosaroten Lippen
Durch das große Fenster in der Küche fiel warmes Sonnenlicht, während sie die Kartoffeln für das Abendessen pellte. Im Hintergrund lief das Radio. Es spielte schöner Fremder Mann von Connie Francis. Draußen wogten die Kornfelder sacht im Wind und der Kühlschrank gurgelte leise vor sich hin.       Im Wohnzimmer hörte sie das Knistern des alten Plattenspielers. Es spielte das Lied, zu dem sie das erste Mal mit ihrem Karlo getanzt hatte. Er war .

Der Stern und die drei Reisenden

Der Stern und die drei Reisenden
Es war eine kühle Nacht und der Wind riss heftig an den Gewändern der drei Reisenden. Der Himmel war pechschwarz und sternenklar, und da die drei des Himmels kundig waren, lasen sie die Sternbilder wie Bücher. Da gab es den Helden Perseus und das Sternbild des Bärenhüters. Links reckte sich der große Hund empor und der Löwe holte zu einem mächtigen Gebrüll aus, das den Himmel erschütterte. Doch da! Was war das? In der .