Category Archives: Unser Schaufenster

Monochrom

2021 Mai Einfarbig ist dieses mal das Motto unseres Schaufensters gewesen. Fleißig wurde gestrichen, gepinselt und getaucht. Auch das Fensterbrett wurde nicht verschont und hat einen samtig weichen Anstrich in Rosa bekommen. Nach einem langen nassen Winter begann die Suche nach dem Frühling. Ein Vöglein hat sich blicken lassen um die ersten Sonnenstrahlen einzufangen und ein Gartenzwerg hat sich bereits an die Arbeit gemacht. In unserem Gartenfenster sind neben frischen Himbeer-Bonbons die ersten Schmetterlinge .

1000 Meilen unter dem Meer

1000 Meilen unter dem Meer
Es war eine stürmische Nacht. Die Strömungen in jenem Teil der Tiefsee galten seit jeher als tückisch. An Bord der Nautilus waren alle Mann  beschäftigt die Maschine weiter in die Tiefen zu navigieren. Es waren die erfahrensten Seemänner, die Käpt’n Aguilar aus allen Teilen der uns bekannten Welt, für diese Mission gesucht hatte. Seit Jahren hatte er nur ein Ziel vor Augen: Die unbekannten Weiten der sieben Weltmeere zu erforschen. Es wurde immer dunkler .

Zirkusluft

Zirkusluft
Zirkusluft, wer sie geatmet hat der weiß genau, daß er sie nie entbehren kann.  Vor dem Sprung von dem Trapez diese Stille im Zelt, daß man hören kann wenn eine Stecknadel fällt. Vor dem Salto Mortale, Du weißt was das heißt, diese Spannung, die Angst die die Nerven zerreißt -Trommelwirbel- und -hep-   Songtext von Freddy Quinn aus dem Film „Freddy, Tiere, Sensationen .

Grand Budapest Hotel

Grand Budapest Hotel
Die Suche nach dem Grand Budapest Hotel verlief leider erfolglos. Immerhin fanden wir den Hirschsprung in Karlovy Vary.  Ob das wohl der treue Hotelpage Zéro ist?  Mit dem goldenen Schlüssel geht es hoch in das Zimmer, welches über die Bergketten blicken lässt. Zum nachmittäglichen Tee werden feinste Pralinen-Kreationen und süßes Gebäck gereicht.  Der Chef de cuisine holt sich täglich Inspiration aus der Natur und tischt herzhaften Wildbraten in süßlicher Weinsoße mit aromatischem rote Beete .

Die Reise um die Welt

Die Reise um die Welt
Jules Verne schickte Phileas Fogg und seinen treuen Diener Passepartout in 80 Tagen um die Welt. Leider konnten wir von Bitter & Zart keine Bestellungen mit auf den Weg geben. Und trotzdem haben wir sie heute : die Schokolade von Welt ! Für unsere Kunden waren wir zuerst in Finnland. In Helsinki angekommen erwarteten uns die Leningrad Cowboys mit einem wunderbaren Willkommens Geschenk: GOODIO Schokolade mit Ingwer und Zitronengras. Getreu dem Motto „It’s all good“ .

Der Stern und die drei Reisenden

Der Stern und die drei Reisenden
Es war eine kühle Nacht und der Wind riss heftig an den Gewändern der drei Reisenden. Der Himmel war pechschwarz und sternenklar, und da die drei des Himmels kundig waren, lasen sie die Sternbilder wie Bücher. Da gab es den Helden Perseus und das Sternbild des Bärenhüters. Links reckte sich der große Hund empor und der Löwe holte zu einem mächtigen Gebrüll aus, das den Himmel erschütterte. Doch da! Was war das? In der .

Laternenschein in kalter Nacht

Laternenschein in kalter Nacht
Sie stand in ihren warmen Mantel gehüllt unter dem goldenen Schein der schweren Eisenlaterne. Am Himmel zog ein Schwarm von Vögeln vorbei, die gen‘ Süden flogen. Der Wind trug die farbigen Blätter in den wirrsten Formen durch die Gassen der Altstadt und die kühle Luft brachte den Duft des nahenden Winters mit sich. Als sie dort so unter der Laterne stand, überfiel sie eine Welle des Glücks. Sie war, wie jeden Montag und jeden .

Im Schlaraffenland

Im Schlaraffenland
Hinter dichtem Schilfgewächs, auf weiches Moos gebettet, schlummert zufrieden ein wohlgenährter Kerl. Die Gegend heißt Schlaraffenland, den faulen Leuten wohl bekannt. An den Büschen hängen knusprige Brezeln, noch leicht warm und mit Meersalz bestreut. Duftende Brathähnchen fliegen durch die Luft und wollen eins nach dem anderen verspeist werden. Die Schweine, fett und wohlgeraten, laufen auf dem Moose einher. Gespickt mit Messer und Gabel, freuen sie sich auf den Verzehr. Die Rohrkolben im Schilf sind .

Mode im Schokoladen-Laden

Mode im Schokoladen-Laden
Freitag  10.00 Uhr, die erste Kundin betritt die Chocolaterie: Liebe Schokodamen zeigen Sie mir doch bitte mal diesen wundervollen Paillettenschal, so etwas hab ich schon immer gesucht.    Oh, leider ist der Schal aus Privatbesitz und nicht verkäuflich, aber was halten Sie von einer Tafelschokolade mit kräftigem Kakao aus Haiti  von dem großen Chocolatier Monsieur Bonnat. Sie müssen wissen, daß der Verkauf jeder Tafel den Wiederaufbau des durch Umweltkatastrophen gebeutelten Landes unterstützt.  Ach wunderbar, dann .